< Die Last mit dem Unfallersatztarif
13.02.2012
Kategorie: Wissenswertes, Reiserecht

Condor unterliegt mit Stornierungskosten

Erst kürzlich habe ich in einem Rechtsstreit gegen die Condor Flugdienst GmbH ein Urteil erstritten, mit dem ich von einem Mandanten bezahlte Anwaltskosten zurück verlangte.


Hintergrund der Klage war folgender:
Die Condor bot auf ihrer Homepage einen Flug von München nach Santiago de Chile an. Bei der Buchung der Reise wurde von der Fluggesellschaft nicht dargelegt, dass die gebuchte „Comfort Class“ nicht für alle Reiseteile – also auch solche von beauftragten dritten Fluggesellschaften – gelte. Erst in der Buchungsbestätigung, welche Tage später schriftlich erfolgte, wurde darauf hingewiesen. 

Dies konnten wir nichts akzeptieren. Eine nachträgliche Änderung der vereinbarten Reisebedingungen war nicht zulässig. Folglich stornierte die Mandantin den Flug und konnte erfreulicherweise noch die Zahlung rückgängig machen. 
Die Condor akzeptierte die Stornierung nicht, obwohl der Fehler ganz eindeutig auf Seiten der Fluggesellschaft lag. Erst nach Einschaltung des Unterzeichners betrieb die Condor die Geltendmachung der Flugreisekosten nicht weiter. Die aufgewendeten Anwaltskosten hat die Condor jedoch nicht erstattet und ließ es auf eine Klage ankommen.

Diese Klage wurde nunmehr mit dem Urteil des AG Rüsselsheim vom 16.11.2011 (Az.: 3 C 891/11(36)) beschieden. Der Fluggesellschaft wurde darin bescheinigt, dass die Angaben zur Comfort Class bei dem Buchungsvorgang über das Internet nicht ausreichen.
Das Urteil zeichnet sich durch eine umfangreiche und eine dogmatisch sichere Begründung aus und wird hier zur Verfügung gestellt.

Unser Team von p11 Rechtsanwälten steht Ihnen natürlich zur Verfügung:
Kontakt: kontakt(at)p11-rechtsanwaelte.de, Tel: +49-89-203 57 000
 

Magnus von Treyer
Rechtsanwalt


22.06.2017
Kategorie: Verkehrsrecht

Hauptfehlerquellen von Geschwindigkeitsmesssystemen

Einseitensensor ESO ES 3.0: Bei diesem Lichtschrankenmesssystem  kommt es dann zu...


Kategorie: Verkehrsrecht
25.04.2017
Kategorie: Fluggastrichtlinie

Warnung vor außereuropäischen Fluggesellschaften

Billig ist nicht immer gut. So musste eine Mandantin die Erfahrung machen, dass die Onur Air – eine...


Kategorie: Fluggastrichtlinie
13.03.2017

Pauschalreiseanbieter: Kein zulässiger Verweis auf Fluggesellschaft

Verweis des Pauschalreiseanbieters (hier TUI) auf das Flugunternehmen nicht ausreichend.


      p11 Rechtsanwälte     |     Sophienstr. 1     |     80333 München     |     Impressum     |     Kontakt